LMT schließt Großprojekt Metro Linie 2 in Panama erfolgreich ab

Speziell entwickeltes Multimedia-Lichtbandsystem definiert Möglichkeiten für LED-Bahnsteigbeleuchtungen neu

 

In nur 18 Monaten entwickelte, produzierte und installierte die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH eine neue multimediale Lichtlösung in drei Varianten auf Basis der LED-Bahnsteigleuchte VARYO II. Die 16 Stationen der Metro Linea 2 in Panama City strahlen nun im Licht des Projektspezialisten aus Hilpoltstein.

Hilpoltstein, 02. Juli 2019 –

Um das zunehmende Verkehrsaufkommen in Panama City vor allem in Spitzenzeiten durch öffentlichen Nahverkehr auch in Ost-West-Richtung zu entlasten, und eine Verbindung vom Stadtkern zum östlich gelegenen Flughafen sowie der bereits vorhandene Metro Linie 1 zu schaffen, erfolgte im Jahr 2015 der Spatenstich zur Ausweitung des Streckennetzes mittels der neuen Metro Linie 2. Auf mehr als 21 Kilometern entstanden 16 oberirdische Stationen, die allesamt mit neu entwickelten LED-Multimedia-Lichtbändern und Stützsystemen der mittelfränkischen LMT Leuchten + Metall Technik GmbH ausgestattet wurden.

Multimedia-Lichtbandsystem als Hauptschlagader für gesamten Metro-Betrieb

Dem neu entwickelten System liegt eine großvolumige Medienkanallösung mit Edelstahlhülle zugrunde, die bis zu 14 Leitungstrassen enthält, und die durch eine Unterkonstruktion sowie Stützen mit Auslegern aus schwerem Stahlbau getragen wird. Die integrierten Leuchten, eine Weiterentwicklung der LMT-eigenen LED-Bahnsteigleuchte VARYO II, wurden speziell den Bahnsteig-Geometrien angepasst. Durch die besondere Architektur der U-Bahn-Stationen musste die Lösung nicht nur als Beleuchtungsband dienen, sondern insbesondere als Medienkanal für Funktionen wie Lautsprecher- und Kamerasysteme, Brandmelde- sowie Feuerlöschanlagen, Richtungs- und Zugzielanzeiger, Informationstafeln, Notsysteme, WLAN- und Funk-Antennen. Die Höhe des Medienkanals wurde unter Anderem bestimmt durch die Abmessungen der eingebauten Großbildschirme.

„Was zunächst als reine Lichtbandlösung gedacht war, wurde am Ende ein multimediales Lichtkanalsystem, welches quasi die Halsschlagader für den gesamten Betrieb des Bahnsteigs darstellt und die gesamten Systeme zur Regelung sowie Überwachung des Passagierverkehrs inklusive Stromversorgung und Datenleitung beinhaltet“, so Projektleiter Björn Höhler.

LMT mit Entwicklung des gesamten Teilprojektes beauftragt

Zu Beginn wurde die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH nämlich „nur“ als Zulieferer des Lichtbandsystems beauftragt. Nachdem der Auftraggeber jedoch während der bereits laufenden Bauarbeiten feststellte, dass die Lösung des beauftragten Ingenieurbüros aufgrund der architektonischen Besonderheiten nicht in der geplanten Art und Weise realisierbar war, musste in kürzester Zeit ein alternativer Plan erarbeitet werden.

Durch ihre Erfahrung als weltweit tätiger Projektspezialist im Bereich der Bahnhofsbeleuchtung, sowie ihrer Fähigkeit, durch ihre agile Unternehmensstruktur auch auf neue individuelle Anforderungen flexibel und schnell reagieren zu können, wurde die LMT für den weiteren Verlauf des Projektes mit der gesamten konstruktiven Entwicklung des Teilprojektes beauftragt.

Die Herausforderung hierbei war, dass Entwicklung, Fertigung – inklusive des Baus eines Prototyps zur Abnahme, (Übersee-)Logistik und Installation in nur 18 Monaten erfolgen musste, da die Übergabe des Gesamtprojektes zwar für April 2019 terminiert war, eine Teilfertigstellung aber bereits für Januar 2019 festgelegt wurde, aufgrund des in Panama City zu der Zeit stattfindenden Papstbesuches. Dieser Zeitrahmen konnte eingehalten werden -nicht zuletzt dank der erfolgreichen Zusammenarbeit mit einem einheimischen Montageunternehmen, welches auch die Koordination vor Ort übernahm.

Metro Panama Linie 2 – ein Projekt der Superlative

Mit Querschnittsabmessungen von 905 mm Höhe und 350 bis 700 mm Breite hat das trapezförmige Multimedia-Lichtbandsystem stattliche Maße. Die technische Innovation steckt jedoch in der freitragenden statischen Spannweite von  9 Metern zwischen zwei Hauptstützen –  aufgrund der seismischen Kategorisierung Panamas musste die gesamte Konstruktion zudem erdbebensicher und für Windlasten in Orkanstärke ausgelegt sein. Noch nie zuvor wurde eine derartige Konstruktion im Bereich der Bahnsteigbeleuchtung umgesetzt.

Auch die weiteren Daten verdeutlichen den Umfang des Projektes: insgesamt wurden in den 16 Stationen 3.720 Meter Medienkanal mit 1.487 LED-Langfeldleuchten des Typs VARYO II mit unterschiedlichen Ausstrahlungscharakteristiken installiert. Alle Leuchten wurden zudem UL-zertifiziert und gemäß den Brandschutzbestimmungen abgenommen.

Mehr als 400 Stützsysteme mit integrierten Feuerlöscheinrichtungen, Nothaltsystemen, Gegensprechanlagen und Kabeltrassen sorgen für die statische Tragfähigkeit des Systems. Verkleidet wurden die Stützen mit 22.000 Quadratmetern geschliffenem Edelstahlblech.

Die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH stellte mit dem termingerechten Abschluss dieses Bauvorhabens ein weiteres Mal unter Beweis, dass sie in der Lage ist, auch große und komplexe Projekte in der geforderten Qualität und unter Einhaltung der eigenen und externen Standards innerhalb des gesteckten Zeitrahmens erfolgreich umzusetzen.

Alle im Text befindlichen Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Irrtum und Änderungen vorbehalten.